© Roland Rossner, Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bonn

Schlösser und Burgen - Eindrucksvolle Silhouetten, wehrhafte Türme und prunkvolle Räume: Unzählige Burgen und Schlösser zeugen von der herrschaftlichen Lebenswelt vergangener Epochen. Die hohen Besucherzahlen sprechen für den Reiz und die magische Anziehungskraft dieser Denkmale. Ihre Bewahrung ist jedoch ein Kraftakt.

  • Zum 250. Geburtstag des großen Naturforschers 18.07.2019 Alexander von Humboldt Alexander von Humboldt

    Alexander von Humboldt

    Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert zwei Denkmale, die mit Alexander von Humboldt in enger Verbindung stehen.

  • Der „Wanderer“ Theodor Fontane wird 200 27.05.2019 Journalist, Reiseschriftsteller und Romancier Journalist, Reiseschriftsteller und Romancier

    Journalist, Reiseschriftsteller und Romancier

    Er hätte für unser Magazin Monumente schreiben können: Fontanes ausgeprägte Reiselust hinderte ihn nicht daran, den baulichen und landschaftlichen Reichtum in seiner nächsten Umgebung zu bewundern. Mit seinen Texten über die Mark Brandenburg wollte er ein Bewusstsein schaffen für Kultur und Geschichte vor der Haustür.

  • Die Alchemie ist an einigen Orten bis heute präsent 17.01.2019 Die Steine der Weisen Die Steine der Weisen

    Die Steine der Weisen

    Die geheimnisvolle Alchemie ist weitaus mehr als das Metier unseriöser Scharlatane und „Goldmacher“ vergangener Zeiten. Lesen Sie, wieviel von ihr in unseren Denkmalen steckt.

  • Neue Zukunft für Schloss Divitz in Vorpommern Lichtstreif am Horizont Lichtstreif am Horizont

    Lichtstreif am Horizont

    Sensationelle Wendung für Schloss Divitz: Nach der Notsicherung durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz sollen jetzt Millionen von Bund und Land fließen.

  • Jugendherbergen im 21. Jahrhundert 29.03.2018 Selfie mit Ritterrüstung Selfie mit Ritterrüstung

    Selfie mit Ritterrüstung

    Burgen und Jugendherbergen gehören zusammen: Die erste Jugendherberge der Welt wurde in einer Höhenburg eingerichtet; seit 1912 können Jugendliche auf Burg Altena im Sauerland übernachten. Gut 100 Jahre später hat sich einiges getan.

  • Burg Grünsberg wurde vorbildhaft restauriert 29.03.2018 Ein Kulturschatz im Nürnberger Land Ein Kulturschatz im Nürnberger Land

    Ein Kulturschatz im Nürnberger Land

    Die Restaurierung von Kulturdenkmälern zu fördern, gehört zu den Kernaufgaben der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Unsere Mitarbeiter begleiten und beraten die Denkmaleigentümer bei den Maßnahmen zur Erhaltung ihrer Objekte persönlich vor Ort.

  • Bald fertiggestellt: Burg Steinsberg in Sinsheim 15.01.2018 Italien im Kraichgau Italien im Kraichgau

    Italien im Kraichgau

    Ihre Form erinnert an das Castel del Monte in Italien. Der achteckige Bergfried ist in Deutschland nahezu beispiellos. Nicht nur dies macht die Burg Steinsberg in Sinsheim zu einem Wahrzeichen der Region.

  • Macht und Pracht in einem deutschen Kleinstaat 11.01.2017 Das Schaumburger Land im Herzen Europas Das Schaumburger Land im Herzen Europas

    Das Schaumburger Land im Herzen Europas

    Macht und Pracht, die Serie zum Tag des offenen Denkmals: Unzählige Staaten bildeten bis ins 19. Jahrhundert das Heilige Römische Reich Deutscher Nation. Die Kleinstaaterei bescherte uns nicht nur eine komplizierte Geschichte, sie hinterließ dank repräsentationswilliger Herrscher auch eine reiche Denkmallandschaft – wie das Beispiel Schaumburger Land zeigt.

  • Das Hintere Schloss in Henfstädt muss gerettet werden 07.11.2016 Alte Steine und ihre Energien Alte Steine und ihre Energien

    Alte Steine und ihre Energien

    Das Hintere Schloss im südthüringischen Henfstädt hat eine spannende Vergangenheit - und kann eine ebensolche Zukunft haben, wenn es nun in letzter Minute vor dem Verfall gerettet wird.

  • Aufbruchstimmung in Senden 03.05.2016 Ein Schloss für alle Ein Schloss für alle

    Ein Schloss für alle

    Ein neuer Wind weht durch die alten Gemäuer von Schloss Senden. Was hier gemeinsam von Jugendbauhüttlern und anderen Ehrenamtlichen bewegt wird, ist beeindruckend.

  • Die Falkenburg war Sitz der Edelherren zur Lippe 13.01.2016 Im Zeichen der Rose Im Zeichen der Rose

    Im Zeichen der Rose

    Obwohl die Falkenburg bei Detmold nur noch aus einigen Mauern besteht, ist sie für die Burgenforschung besonders wertvoll.

  • Ehemalige Adelssitze in Gefahr 08.11.2012 Leben im Schloss Leben im Schloss

    Leben im Schloss

    Rund 15.000 Schlösser und Burgen sind in Deutschland verzeichnet. Im Herbst 2012 ließ die ARD in einer Umfrage Deutschlands 30 beliebteste Schlösser ermitteln: Unangefochten auf Platz 1 liegt Schloss Neuschwanstein, der steingewordene Traum von Bayerns Märchenkönig Ludwig II. Dicht gefolgt von Schloss Ludwigsburg in Baden-Württemberg sowie Schloss Sanssouci in Potsdam.

  • Das Lingnerschloss ist in guten Händen 08.11.2012 Der Odolkönig und seine Erben Der Odolkönig und seine Erben

    Der Odolkönig und seine Erben

    Dr. Peter Lenk kann eine Menge über das Lingnerschloss erzählen. Dabei lässt er sich beim Gang durch die Baustelle von Staub, Lärm und dem Gewusel der Handwerker in seinen Ausführungen nicht beirren.

  • In Unterschwaningen erhalten Wirtschaftsgebäude eine neue Nutzung 08.11.2012 Das Schloss der unglücklichen Markgräfin Das Schloss der unglücklichen Markgräfin

    Das Schloss der unglücklichen Markgräfin

    Markgräfin Christiane Charlotte ließ Schloss Unterschwaningen ab 1713 von Johann Wilhelm und Karl Friedrich Zocha umbauen und erweitern. Sie starb 1729, und ihr Sohn Carl Wilhelm Friedrich schenkte die Anlage 1733 seiner Frau zur Geburt des Erbprinzen.

  • Das Zerbster Schloss muss weiter gesichert werden 08.11.2012 Begeisterung für einen Torso Begeisterung für einen Torso

    Begeisterung für einen Torso

    Am 16. April 1945 wurde Zerbst, das man das mitteldeutsche Rothenburg nannte, zu 80 Prozent zerstört. 573 Menschen starben und viele bedeutende Bauwerke wurden zu Ruinen. Das barocke Residenzschloss der Fürsten von Anhalt-Zerbst, einer der größten Schlossbauten Sachsen-Anhalts, brannte damals aus. Nur der Ostflügel blieb erhalten, der in den letzten Jahren dank eines rührigen Fördervereins gesichert wurde. Doch es bleibt noch viel zu tun.

  • Die Renaissance des Waldschlösschens in Dresden 08.11.2012 Hinter Gestrüpp verborgen Hinter Gestrüpp verborgen

    Hinter Gestrüpp verborgen

    Ein ganzer Stadtteil trägt mittlerweile seinen Namen und ist in aller Munde. Doch das Waldschlösschen selbst birgt noch so manches Geheimnis.

  • Wie sächsisches Rokoko auf Schloss Altdöbern in der Niederlausitz überlebte 08.11.2012 Diktator des guten Geschmacks Diktator des guten Geschmacks

    Diktator des guten Geschmacks

    Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Menschen nach Altdöbern fahren: Manche möchten Lebensabschnitte verarbeiten und sich das Schloss, in dem sie gewohnt haben, als es Kinderheim war, noch einmal ansehen. Zwischen Altdöbern und Pritzen liegt außerdem das ehemalige Tagebau-Gebiet Greifenhain mit dem entstehenden Altdöberner und Gräbendorfer See.

  • Wie die Familie von Bismarck ihren Briester Stammsitz wiederbelebt 08.11.2012 Das Schloss am See Das Schloss am See

    Das Schloss am See

    Auf das Jahr genau 600 Jahre lang lebte die Briester Linie der Familie von Bismarck auf ihrem Gut in der Altmark. 1345 erhielt Nikolaus von Bismarck die Güter Briest und Burgstall vom Markgrafen von Brandenburg als Lehen. 1945 wurde die Familie im Zuge der Bodenreform enteignet und von ihrem Anwesen vertrieben. Die sechs Jahrhunderte waren eine lange Zeit, in der die Bismarcks das Gut als Forst- und Wirtschaftsbetrieb ausbauten, bei der regionalen Industrialisierung Vorreiter waren und als Landräte und Kreistagsabgeordnete Politik, Gesellschaft und Kultur in der Region um Stendal prägten.

  • Das Prinzenhaus in Plön 08.11.2012 "Wat doch dat Leben för’n Wessel hett!" "Wat doch dat Leben för’n Wessel hett!"

    "Wat doch dat Leben för’n Wessel hett!"

    Heute, wo sich das Prinzenhaus auf dem Plöner Schlossareal längst zu einer bedeutenden Adresse im kulturellen Leben entwickelt hat, kann man sich kaum vorstellen, dass am ersten bundesweiten Tag des offenen Denkmals 1993 gerade einmal fünf Besucher zu einer Führung von Silke Hunzinger durch den Schlossgarten und das Prinzenhaus kamen.

  • Das Malteserschloss in Dätzingen 08.11.2012 Seeschlacht in Schwaben Seeschlacht in Schwaben

    Seeschlacht in Schwaben

    Wie kommen historische Ansichten von La Valletta, der Hauptstadt von Malta, ins schwäbische Dätzingen? Diese Frage stellen sich wohl viele Besucher des dortigen Schlosses.

© 2015 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Monumente Online • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn