Ausgabe #6 / 2013

  • Wie Privatleute in der DDR Kirchen retteten 08.11.2012 „Wir haben uns nicht beirren lassen“ „Wir haben uns nicht beirren lassen“

    „Wir haben uns nicht beirren lassen“

    Manfred Blank kann das exakte Jahr, in dem er den ersten Auftrag annahm, nicht mehr benennen. Irgendwann Ende der sechziger Jahre muss es gewesen sein, dass ein Pastor den gelernten Maurer bat, ihm bei der Reparatur einer Feldsteinmauer, die den Kirchplatz begrenzt, zu helfen. Manfred Blank sagte spontan zu und legte damit den Grundstock für ein unglaubliches Engagement, das bis heute andauert. Er schätzt, dass seine Freiwilligen-Truppe - Kollegen und Freunde - zu DDR-Zeiten 80 Kirchen saniert hat. Mit den Pfarrhäusern werden es wohl 120 denkmalgeschützte Gebäude sein.

  • In Bonn erinnert ein Bildstock an die zerstörte Gertrudiskapelle 08.11.2012 Verehrung für eine Heilige Verehrung für eine Heilige

    Verehrung für eine Heilige

    Eigentlich wollte Curt Delander nur schauen, ob auf der Baustelle in der Bonner Vogtsgasse der Keller seiner Großmutter bereits freigelegt worden war. Doch dann sah der Bonner Künstler, dass Archäologen begonnen hatten, die Fundamente der Gertrudiskapelle zu ergraben. Er war empört, dass gut erhaltene Bauteile auf dem Schutt landen sollten. Mit Genehmigung des Grabungsleiters Gary White durfte er dann das, was die Forscher nicht beanspruchten, an sich nehmen. Heute steht an dieser Stelle ein Bildstock, der an die Kapelle erinnert.

  • Die Rettung der Lippersdorfer Bilderbibel 08.11.2012 Sündenfall und Seligpreisung Sündenfall und Seligpreisung

    Sündenfall und Seligpreisung

    In 55 Feldern erzählt die barocke Kassettendecke von St. Nicolai die Heilsgeschichte und vermittelt dabei einen Einblick in die von theologischen und moralischen Vorgaben geprägte Glaubenswelt der Zeit.

  • Grünewalds Stuppacher Madonna ist restauriert 08.11.2012 Schönheit hinter Glas Schönheit hinter Glas

    Schönheit hinter Glas

    Ein fein nuanciertes Konzert der Farben entfaltet sich auf dem Madonnenbild von Matthias Grünewald. Mit brillanter Strahlkraft leuchten sie scheinbar aus sich heraus. Ob in kontemplativer Betrachtung oder aus kunsthistorischer Neugier - der Reichtum an Motiven zieht wohl jeden in seinen Bann.

  • Die Geschichte des Hochaltars in der Marktkirche zu Halle 08.11.2012 Maria auf Abwegen Maria auf Abwegen

    Maria auf Abwegen

    Zu den bedeutendsten Schätzen der Kirche Unser Lieben Frauen zu Halle zählt der Hochaltar aus der Cranach-Schule. Mit dem Marienretabel hatte der Stifter, Kardinal Albrecht von Brandenburg, ein klares gegenreformatorisches Zeichen setzen wollen. Kein leichtes Erbe für ein evangelisches Gotteshaus.

  • Interview mit Schwester Philippa Rath 08.11.2012 Klosterleben heute Klosterleben heute

    Klosterleben heute

    Kirche und Reiseexperten verzeichnen seit einigen Jahren den Trend des "Spirituellen Tourismus". Eine Aus-Zeit im Kloster bringt den gestressten Menschen zu sich und seinen Wurzeln. Auch die Abtei St. Hildegard in Eibingen bei Rüdesheim bietet ruhesuchenden Gästen Unterkunft.

  • Alarmstufe Rot für den Greifswalder Dom 08.11.2012 Keine Zeit für Romantik! Keine Zeit für Romantik!

    Keine Zeit für Romantik!

    Das Schiff und den Turm des Greifswalder Doms durchziehen tiefe Risse. Die Standfestigkeit dieses Wahrzeichens der Ostseestadt muss dringend gesichert werden.

  • Die Osterrieder-Krippe von Schwarzrheindorf 08.11.2012 Kameltreiber am Rhein Kameltreiber am Rhein

    Kameltreiber am Rhein

    Außerhalb der stillen Jahreszeit wird sie an einem geheimen Ort verwahrt: die wertvolle Krippe der Pfarrkirche in Bonn-Schwarzrheindorf. Der Münchner Bildhauer Sebastian Osterrieder schuf im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts qualitätvolle Weihnachtsszenen, die sich bis heute großer Beliebtheit erfreuen.

  • Sinnsuche in deutschen Klöstern 08.11.2012 Himmlische Ferien Himmlische Ferien

    Himmlische Ferien

    Pater Boekholt öffnet seine Arme zum Willkommensgruß. Dann verneigt er sich vor den Besuchern, die durch die Klosterpforte von Benediktbeuern in den Arkadenhof eintreten. Er gehört zur 1859 gegründeten Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos.

  • Christkind-Figuren und ihre Ornate 08.11.2012 Göttliche Gewebe Göttliche Gewebe

    Göttliche Gewebe

    Seit dem Hochmittelalter bestimmten Christkind-Figuren jedes Jahr zur Weihnachtszeit die klösterliche Liturgie und den Alltag. Die Nonnen schneiderten den Puppen individuelle Gewänder auf den Leib.

  • Das Pilgerwunder des heiligen Jakobus 08.11.2012 Fliegende Brathähnchen Fliegende Brathähnchen

    Fliegende Brathähnchen

    In einer Kathedrale am spanischen Jakobsweg wurde im 15. Jahrhundert ein Hühnerkäfig installiert, der auf ein bekanntes Jakobuswunder verweist. Auch in Deutschland finden sich in vielen Wallfahrerkirchen Darstellungen der Hühnerlegende.

© 2015 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Monumente Online • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn