Karstädt, Kasel © Anke Weidner, Berlin

Denkmalnachrichten Februar 2016

Förderobjekte der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in Potsdam ausgestellt

Vor 700 Jahren wurde der böhmische König und deutsche Kaiser Karl IV. geboren. In Prag und Nürnberg würdigt ihn eine Bayerisch-Tschechische Landesausstellung.

In Potsdam präsentiert das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte erstmals die Wirkung der kaiserlichen Herrschaft in der Mark Brandenburg. Sie zeigt den bemerkenswerten Kulturtransfer, der während der Regentschaft Karls IV. über Importe von Kunstwerken und durch Künstler von Böhmen in die Mark stattfand. Unter den Exponaten befinden sich die Kasel aus der Dorfkirche von Karstädt und die Bischofsfigur aus der Dorfkirche von Pitschen-Pickel. Beide Stücke wurden mithilfe der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) gesichert. Im Rahmen der Ausstellung wird um Spenden für die weitere Res-taurierung der zwei Werke geworben.


Karl IV. – Ein Kaiser in Brandenburg, bis 22.01.2017, Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Schlossstr. 12, 14467 Potsdam. Weitere Informationen und das umfangreiche Begleitprogramm finden Sie unter www.hbpg.de/Ausstellung_Karl-IV.html.


Julia Ricker

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

  • Zum 10. Todestag von Ulrich Müther 04.07.2017 Ulrich Müther Hyparschalen

    Hyparschalen

    Sie sind nur wenige Zentimeter dünn und überspannen dennoch große Hallen. Stützenfrei. Sie sind ingenieurtechnische Meisterleistungen und begeistern durch ihre kühnen Formen.

  • Die neue Lust am Bungalow 08.11.2012 Bungalows Die Leichtigkeit des Steins

    Die Leichtigkeit des Steins

    Fast 17 Millionen Dollar. Das ist auch für das Auktionshaus Christie's keine alltägliche Summe. Bei 16,8 Millionen Dollar ist im Mai bei einer Auktion in New York für Nachkriegs- und zeitgenössische Kunst der Zuschlag erfolgt, und zwar für - und das ist ebenso ungewöhnlich - ein Bauwerk. Nicht einmal ein besonders großes.

  • Albrecht Dürer und die Kartierung der Sterne 13.01.2016 Himmelskarten Der Hase am Südhimmel

    Der Hase am Südhimmel

    Sie spüren Kugelsternhaufen und Satellitengalaxien auf: Heutige Astronomen können Milliarden Lichtjahre weit ins All blicken. Vor 500 Jahren – das Fernrohr war noch nicht erfunden – sah unser Bild vom Himmel ganz anders aus.

Service

Monumente Probeheft

Probeheft jetzt anfordern!


Zeitschrift abonnieren
Magazin für Denkmalkultur in Deutschland



Möchten Sie ausführlicher über aktuelle Themen aus der deutschen Denkmallandschaft lesen? 


Dann abonnieren Sie Monumente!  


 
 
Monumente Probeheft

Probeheft jetzt anfordern!


1
Zeitschrift abonnieren
Magazin für Denkmalkultur in Deutschland
2
Monumente Abo



Möchten Sie ausführlicher über aktuelle Themen aus der deutschen Denkmallandschaft lesen? 


Dann abonnieren Sie Monumente!  


3

Newsletter

Lassen Sie sich per E-Mail informieren,

wenn eine neue Ausgabe von Monumente

Online erscheint.

Spenden für Denkmale

Auch kleinste Beträge zählen!

 
 
 
0 Kommentare

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar!

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

 
 

© 2015 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Monumente Online • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn