Denkmalarten
Denkmalarten
Denkmalarten

Mos dolore nientio nserspe libus, volorest, suntore pratem ex eosaper istiandae nis ipiet dent. Ur sequuntur re voloribusam nis sande nimodit dolupta doluptaturem con re, sequi dolendebis est, temqui ditemqui re rehenditiam fugit est offici tecessinto molore peris


Begleittext optional ... Sie springen flink über Schienen, stellen Weichen, laufen neben rollenden Waggons her und bremsen sie mit einem Hemmschuh ab. Die Männer, die diese Arbeit auf dem 1902 eingeweihten Güter- und Rangierbahnhof in Hilbersdorf verrichten, riskieren ihr Leben. Auch als 1930 eine moderne Seilablaufanlage eingeweiht wird, bleibt ihre Arbeit hart und gefährlich.

 

© 2015 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Monumente Online • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn