Menschen für Monumente Restaurierungstechniken August 2015

In Nürnberg wurde der Peter-Parler-Preis verliehen

Zwischen Tradition und Moderne

In die Töne der klassischen Steinbearbeitung mischte sich auf der diesjährigen Nürnberger Messe für Naturstein und Natursteinbearbeitung, stone+tec, das Kreischen von Fräsmaschinen. Um wirtschaftlich effektiver arbeiten zu können, nutzen in der Denkmalpflege tätige Steinmetzbetriebe häufig beide Techniken. Der Rohling wird dabei zunächst mit der Maschine grob bearbeitet. Den letzten Schliff erhalten die plastischen Werkstücke dann auf traditionelle Art und Weise mit Fäustel und Meißel.



Literatur

Eine Edition der "Avanturen" von Harck Olufs, begleitet von einer historisch-soziologischen Untersuchung seines Lebens. Martin Rheinheimer, Der fremde Sohn. Hark Olufs' Wiederkehr aus der Sklaverei. Wachholtz Verlag, Neumünster 2007. ISBN 978-3-529-02775-8, 228 S., 18,50 Euro.


Öffnungszeiten

bis 30.4. Mo-Sa 11-17, So 12-17 Uhr, 1.5.-1.10. Mo-Sa 10-18, So 12-18 Uhr, 2.10.-1.11. Mo-Sa 11-17, So 12-17 Uhr



Kostenlose Führungen von Mitgliedern der Projektgruppe, in der Kirche und auf dem Fried-hof St. Clemens finden in der Sommersaison jede Woche dienstags um 17 Uhr statt. An einigen Grabsteinen sind per QR-Code über Smartphones Zusatzinformationen abrufbar. Diese findet man auch unter www.erzaehlende-steine.de 


Jubiläumskonzert zu 25 Jahren Grundton D – Am 19. Juli findet um 18 Uhr das Jubiläumskonzert zu 25 Jahren Grundton D mit dem Wiener Kammerorchester und Hyeyoon Park an der Violine in der Friedenskirche statt.



Kostenlose Führungen von Mitgliedern der Projektgruppe, in der Kirche und auf dem Fried-hof St. Clemens finden in der Sommersaison jede Woche dienstags um 17 Uhr statt. An einigen Grabsteinen sind per QR-Code über Smartphones Zusatzinformationen abrufbar. Diese findet man auch unter www.erzaehlende-steine.de 


Jubiläumskonzert zu 25 Jahren Grundton D – Am 19. Juli findet um 18 Uhr das Jubiläumskonzert zu 25 Jahren Grundton D mit dem Wiener Kammerorchester und Hyeyoon Park an der Violine in der Friedenskirche statt.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

  • Vom Reiz der Staffagebauten in historischen Parkanlagen 11.07.2016 Staffagebauten Heuschober und Göttertempel

    Heuschober und Göttertempel

    Staffagebauten waren ein wichtiges Gestaltungsmittel in der Gartenkunst. In historischen Parkanlagen dienten sie nicht nur als Blickfang, sondern auch als Bedeutungsträger.

  • Otto Bartning und seine Kirchen 09.03.2016 Bartning Kirchen Spiritualität in Serie

    Spiritualität in Serie

    Otto Bartning gehört zu den bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Wegweisend sind seine Raumschöpfungen im Bereich des protestantischen Kirchenbaus.

  • Max Liebermanns Sommervilla am Wannsee ist jetzt Museum 08.11.2012 Max Liebermanns Sommervilla Der Maler und sein "Klein-Versailles"

    Der Maler und sein "Klein-Versailles"

    Wenn man nach Berlin reinkommt, gleich links" - so wurden Fremde gerne auf die Wohn- und Arbeitsstätte von Max Liebermann (1847-1935) hingewiesen. Der berühmte Maler war 1893 in die zweite Etage des eleganten Wohnhauses am Pariser Platz 7 gezogen.

Service

Monumente Probeheft

Probeheft jetzt anfordern!


Zeitschrift abonnieren
Magazin für Denkmalkultur in Deutschland



Möchten Sie ausführlicher über aktuelle Themen aus der deutschen Denkmallandschaft lesen? 


Dann abonnieren Sie Monumente!  


 
 
Monumente Probeheft

Probeheft jetzt anfordern!


1
Zeitschrift abonnieren
Magazin für Denkmalkultur in Deutschland
2
Monumente Abo



Möchten Sie ausführlicher über aktuelle Themen aus der deutschen Denkmallandschaft lesen? 


Dann abonnieren Sie Monumente!  


3

Newsletter

Lassen Sie sich per E-Mail informieren,

wenn eine neue Ausgabe von Monumente

Online erscheint.

Spenden für Denkmale

Auch kleinste Beträge zählen!

 
 
 
0 Kommentare

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar!

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

 
 

© 2015 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Monumente Online • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn