Kleine und große Kirchen - Sakralbauten tragen ein Stück Ewigkeit in sich. Sie sind das steingewordene Wort Gottes. Über ihren kunsthistorischen Wert hinaus sind sie identitätsstiftende Räume, die einen Ort unverwechselbar machen. Diese Rubrik widmet sich Kirchen und Synagogen, ihren Geschichten und den Herausforderungen für die Denkmalpflege bei der Restaurierung von Sakralbauten.

  • Die herausragende Ausstattung von St. Valentinus in Kiedrich 11.01.2017 Für alle Sinne Für alle Sinne

    Für alle Sinne

    Kiedrich im Rheingau besitzt ein spätmittelalterliches Juwel. Das Inventar der katholischen Pfarrkirche St. Valentinus und Dionysius wurde Schritt für Schritt instand gesetzt.

  • Die Görlitzer Lutherkirche braucht Hilfe 11.01.2017 Harte Schale, weicher Kern Harte Schale, weicher Kern

    Harte Schale, weicher Kern

    Die Lutherkirche in Görlitz baucht Hilfe: Nässe in den Mauern hat dem historistischen Bau stark zugesetzt.

  • Konzepte des protestantischen Kirchenbaus 11.01.2017 Protestantischer Kirchenbau Profan oder sakral?

    Profan oder sakral?

    Wie erkennt man einen protestantischen Kirchenbau? Nimmt die evangelische Kirche überhaupt einen eigenen Architekturtyp für sich in Anspruch?

  • Brutalismus in Kreuzberg 15.09.2016 Avantgarde in St. Agnes Avantgarde in St. Agnes

    Avantgarde in St. Agnes

    Ihr neues Leben als Kunstgalerie

  • Das Klosterbrauhaus der Zisterzienser brannte 03.05.2016 Höllenfeuer in Himmelpfort Höllenfeuer in Himmelpfort

    Höllenfeuer in Himmelpfort

    Im brandenburgischen Himmelpfort ist das Dorfidyll durch die ausgebrannte Klosterbrauerei empfindlich gestört.

  • Die Auferstehungskirche in Hamburg-Barmbek 03.05.2016 Luthers Lippe Luthers Lippe

    Luthers Lippe

    Pünktlich zum Reformationsjubiläum 2017 präsentiert sich die Auferstehungskirche in Barmbek-Nord mit aufgehübschter Fassade: Nicht nur die Büsten Luthers und Melanchthons wurden restauriert.

  • Otto Bartning und seine Kirchen 09.03.2016 Bartning Kirchen Spiritualität in Serie

    Spiritualität in Serie

    Otto Bartning gehört zu den bedeutendsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Wegweisend sind seine Raumschöpfungen im Bereich des protestantischen Kirchenbaus.

  • Die barocke Dorfkirche von Catharinau braucht Ihre Hilfe 13.01.2016 Ein Generationenwerk Ein Generationenwerk

    Ein Generationenwerk

    Die Dorfkirche von Catharinau hat ein großes Problem. Ihr Dachstuhl ist morsch und droht einzustürzen.

  • Amorbachs Abteikirche: ein Musterbeispiel des Rokoko 13.01.2016 Sinnestaumel Sinnestaumel

    Sinnestaumel

    Ein heiliges, den Sehsinn betörendes Theater spielt sich in der ehemaligen Abteikirche von Amorbach ab.

  • Ein Blick hinter die Fassaden der großen Kirchen 08.12.2015 Arme Majestäten Arme Majestäten

    Arme Majestäten

    Große Dome und Kathedralen dauerhaft zu unterhalten ist ein Gemeinschaftswerk. Das Zusammenspiel von Fachleuten, Geistlichen, Ehrenamtlichen sowie privaten Stiftern und Spendern ist dabei gefragt.

  • Vor 170 Jahren ließ König Friedrich Wilhelm IV. die Potsdamer Friedenskirche erbauen 08.11.2012 Friedenskirche Potsdam Italiensehnsucht in Stein

    Italiensehnsucht in Stein

    Der Anblick scheint einer romantischen Phantasie entsprungen: In die Parklandschaft von Sanssouci hineinkomponiert, ist die Potsdamer Friedenskirche vom Wasser des künstlich angelegten Friedensteichs umgeben. Sie ist ein steingewordenes Ideal. In ihr verbinden sich Friedrich Wilhelms IV. (1795-1861) Begeisterung für die frühchristliche Kunst und seine Liebe zu Italien.

  • Beton und Dach der Christuskirche in Kaiserslautern wurden instand gesetzt 08.11.2012 Vor der Zeit gealtert Vor der Zeit gealtert

    Vor der Zeit gealtert

    Wer die Tür der Christuskirche in Kaiserslautern öffnet, hält beim Eintreten den Heiligen Geist in der Hand. Der Türgriff des 1957 errichteten evangelischen Gotteshauses ist als bronzene Taube gestaltet.

  • Kirchen nach dem Zweiten Vatikanum 08.11.2012 Moderner Kirchenbau Liturgie formt Räume

    Liturgie formt Räume

    Sie verkörpern den Geist des Aufbruchs, überwinden jahrhundertealte Strukturen. Noch heute wirken ihre schlichten Räume und Baumaterialien radikal. Die nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil errichteten Kirchen vereinigen zeitgenössische ästhetische Vorstellungen mit bahnbrechenden theologischen Neuerungen. Als wichtige Zeugnisse unserer jüngsten Geschichte sind einige von ihnen bereits denkmalwürdig. Nachfolgend möchten wir Ihnen ausgewählte Beispiele vorstellen.

  • Ein Barlach-Engel in der Kölner Antoniterkirche 08.11.2012 In der Schwebe In der Schwebe

    In der Schwebe

    "Was haben Sie für ein schönes Arbeitszimmer." An diese Worte von Richard von Weizsäcker bei einem Besuch im Wismarer Rathaus erinnere ich mich besonders gern. Ihn interessierten auch die Bilder von Alfred Heth.

  • Der Kirchturm von St. Petri auf Usedom wird restauriert. 08.11.2012 Ein Stern für Benz Ein Stern für Benz

    Ein Stern für Benz

    Er mochte Usedom, er mochte das Dorf Benz und besonders die Kirche St. Petri. Allein in seinem letzten Lebensjahr hat Lyonel Feininger (1871-1956) den Feldsteinbau mit dem markanten Turm dreimal gemalt.

  • Kirchenaufbau ist Gemeindeaufbau 08.11.2012 Die Dorf-Formel Die Dorf-Formel

    Die Dorf-Formel

    Wir können nicht helfen, aber wir wünschen Ihnen Gottes Segen". Wie oft bekommen Kirchengemeinden und Fördervereine diese Antwort, wenn sie sich um finanzielle Unterstützung bemühen. Um Geld, das sie benötigen, damit die alte Kirche ihres Dorfes erhalten bleiben kann. Die Eigenmittel, die sie haben, sind meist bescheiden, ihr Engagement ist jedoch umso selbstloser.

  • Die Nazarener kommen nicht nur im Speyerer Dom zu neuen Ehren 08.11.2012 Nazarener Jedes Bild ein Gottesdienst

    Jedes Bild ein Gottesdienst

    Vor allem mit Wandmalereien in Kirchen strebten die Nazarener im 19. Jahrhundert die Erneuerung religiöser Kunst an. Im Dom zu Speyer haben ihre Werke eine ungewöhnliche Renaissance erlebt.

  • Die Marktkirche in Clausthal-Zellerfeld steht wieder sicher 08.11.2012 Gerade gerückt Gerade gerückt

    Gerade gerückt

    Mitten in den Wirren des Dreißigjährigen Krieges errichteten die Clausthaler 1636-42 ihren eindrucksvollen Kirchenbau, der bis heute die größte Holzkirche Deutschlands ist. Diese Leistung ist umso beeindruckender, wenn man weiß, dass nur zwei Jahre zuvor ein verheerender Brand den reich ausgeschmückten Vorgängerbau und einen Großteil der freien Bergstadt im Oberharz zerstört hatte. Durch diese Katastrophe war mehr als die Hälfte der Einwohner obdachlos geworden.

  • Die Wallfahrtskirche in Velbert-Neviges 08.11.2012 Bedrohter Bergkristall Bedrohter Bergkristall

    Bedrohter Bergkristall

    Fast jeder hat schon einmal erlebt, dass man im Gespräch mit großem Schwung eine Geschichte beginnt und einem dann der entscheidende Begriff oder die Pointe partout nicht einfallen will.

  • Lüpertz-Fenster in Gütz 08.11.2012 Alte Kirche in neuem Licht Alte Kirche in neuem Licht

    Alte Kirche in neuem Licht

    Der Förderverein für die Dorfkirche von Gütz in Sachsen-Anhalt wagte ein ehrgeiziges Projekt: Er beauftragte den Künstler Markus Lüpertz, neue Fenster für die alte Kirche zu schaffen.

© 2015 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Monumente Online • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn